Mitgestalten Foto: 

Altstadtatelier Weiden

Bezirk Nordostbayern

Der IG BCE Bezirk Nordostbayern umfasst die Landkreise Hof, Wunsiedel, Tirschenreuth, Bayreuth, östlich der A 9, Neustadt/WN, Amberg/Sulzbach, Schwandorf und Cham sowie die Kreisfreien Städte Weiden und Amberg. Die IG BCE ist für die Betriebe nachstehender Bereiche zuständig: Chemie, Kunststoff, Leder, Papier, Feinkeramik, Schleifmittel, Glas, Kaolinindustrie, Energie, Umwelt/Entsorgung, sonstige Rohstoffe, Lehre und Forschung, industrienahe Dienstleistungen. Der Bezirk Nordostbayern betreut auf seinem Gebiet 124 Betriebe und rund 14.000 Mitglieder.  weiter

„Wir stehen für inklusive Gesellschaft"

Foto: 

Dirk Egelkamp

Die Gewerkschaft sei gegen Diskriminierung, sagte die stellvertretende Vorsitzende Edeltraud Glänzer in ihrer Auftaktrede zur Jahrestagung der Schwerbehindertenvertreter (SBV) in Hannover. „Wir stehen für eine inklusive Gesellschaft – und ihr seid Stimme und Gesicht der IG BCE!“, sagte sie den fast 200 Teilnehmenden. Die IG BCE entwickelt den Aktionsplan Inklusion weiter, hat auf dem 6. Ordentlichen Gewerkschaftskongress wichtige Anträge zum Thema verabschiedet und schreibt diese Geschichte jetzt fort.  weiter

Eine Hymne auf die Vielfalt

Foto: 

Helge Krückeberg

Der Demokratie-Song, der bei der Eröffnungsfeier des IG BCE Gewerkschaftskongresses erstmals aufgeführt wurde, ist wie so oft ein gutes Beispiel, wie Zufälle die Entstehung großer Kunst beeinflussen. Denn der erste Kontakt des Gitarristen und Komponisten Peter Autschbach zur IG BCE ergab sich bei einem seiner Workshops, bei dem Michael Vassiliadis, Vorsitzender der IG BCE und leidenschaftlicher Gitarrist, im Sommer 2016 teilnahm. Kurzentschlossen wurde Autschbach gefragt, ob er sich eine Zusammenarbeit vorstellen könne und er stimmte, ohne Genaueres zu wissen, gerne zu.  weiter

Mia san viele

Toller Auftritt des Landesbezirks auf dem 6. Ordentlichen Gewerkschaftskongress (6. OGK) vom 8. bis 13. Oktober in Hannover: Insgesamt 46 bayerische Delegierte nahmen am Kongress der IG BCE teil, der sich als oberstes Organ nur alle vier Jahre trifft. Die starke Delegation verdeutlicht auch die gute Entwicklung bei den Mitgliedern.  weiter

Danke für Euer Engagement

Foto: 

Christian Burkert

Am Ende des ersten Kongresstages kam dann doch etwas „Demut“ ins Spiel. So leitete Edeltraud Glänzer, stellvertretende Vorsitzende der IG BCE, den letzten Programmpunkt am Montag ein: Die Verabschiedung langjähriger Hauptvorstands-, Ausschuss- und Kommissionsmitglieder. Vorsitzender Michael Vassiliadis würdigte neun Kollegen für deren teils jahrzehntelangen Einsatz in der IG BCE.  weiter

Solidarität kennt keine Grenzen

Zur guten Tradition der IG-BCE-Gewerkschaftskongresse gehört es, Kolleginnen und Kollegen aus dem Ausland zu Wort kommen zu lassen. Einer von ihnen: Nurettin Akçul, Präsident der türkischen Bergbaugewerkschaft Türkiye Maden Iscileri Sendikasi. Gleich zu Beginn seiner Rede blickte er auf ein persönliches Erlebnis zurück: Vom Anruf seines "Freund Michaels" (Vassiliadis, Anm. d. Red.), der nach dem schrecklichen Grubenunglück von Soma "uns als erster Anrufer aus dem Ausland die Solidaritätsbekundungen aller deutschen Bergleute überbrachte".  weiter

Nach oben