Mitgestalten Foto: 

Altstadtatelier Weiden

Bezirk Nordostbayern

Der IG BCE Bezirk Nordostbayern umfasst die Landkreise Hof, Wunsiedel, Tirschenreuth, Bayreuth, östlich der A 9, Neustadt/WN, Amberg/Sulzbach, Schwandorf und Cham sowie die Kreisfreien Städte Weiden und Amberg. Die IG BCE ist für die Betriebe nachstehender Bereiche zuständig: Chemie, Kunststoff, Leder, Papier, Feinkeramik, Schleifmittel, Glas, Kaolinindustrie, Energie, Umwelt/Entsorgung, sonstige Rohstoffe, Lehre und Forschung, industrienahe Dienstleistungen. Der Bezirk Nordostbayern betreut auf seinem Gebiet 124 Betriebe und rund 14.000 Mitglieder.  weiter

Extremisten und Populisten haben keinen Platz

Bei der Eröffnung des 6. Ordentlichen Kongress der IG BCE hat die Gewerkschaft deutlich Position gegen Extremisten und Populisten bezogen. „Chauvinismus und Rassismus, Spaltung und Ausgrenzung haben bei uns keinen Platz“, sagte Michael Vassiliadis, Vorsitzender der IG BCE in seiner Eröffnungsrede in Hannover.  weiter

Seminare für das 1. Quartal 2018

Foto: 

fotolia - tirachard

In vielen Bereichen warten große Herausforderungen - sei es in der Tarifpolitik, der Mitbestimmung, bei der Bildung, der Gestaltung eines sozialen Europas und nicht zuletzt beim Thema „Zukunft der Arbeit“. Gerade hier gilt es, die Entwicklungen nicht zu verschlafen, damit die Digitalisierung als Chance genutzt werden kann und der Mensch nicht zum Anhängsel der Maschine wird. Um die Mitglieder auf die kommenden Herausforderungen vorzubereiten, bietet die IG BCE wieder ein umfassendes Seminarprogramm an - zunächst für das erste Quartal 2018.  weiter

Wählen gehen!!

Foto: 

IGBCE Nordostbayern

Sicher in die Zukunft - Worauf es uns ankommt.  weiter

Mitbestimmung erhöht Zufriedenheit mit der eigenen Ausbildung

Foto: 

Shutterstocl - auremar

Die Zufriedenheit von Auszubildenden hängt stark von der Unternehmensgröße und dem jeweiligen Beruf oder der Branche ab. So sind die fünf Ausbildungsberufe mit den besten Bewertungen klassische Industrieberufe: Mechatroniker, Industriekaufmann, Industriemechaniker, Elektroniker für Betriebstechnik und Zerspannungsmechaniker. Das zeigt der DGB-Ausbildungsreport 2017.  weiter

Bündnis für Neuausrichtung der Energiewende „Weniger regulieren, mehr fördern“

Foto: 

Frank Wiedemeier

Ein breites Bündnis von Industrie- und Energieunternehmen sowie der IG Bergbau, Chemie, Energie setzt sich für eine Neuausrichtung der Energiewende nach der Bundestagswahl ein. Nötig sei eine Politik, die „weniger auf Regulierung als auf die Förderung neuer Energie- und Klimaschutztechnologien“ setze, heißt es in einer Initiative des Innovationsforums Energiewende (If.E), die 30 Partner unterzeichnet haben. Darunter finden sich namhafte Industriekonzerne aus dem DAX ebenso wie die größten deutschen Energieversorgungsunternehmen.  weiter

Nach oben