IG BCE Nordostbayern

2430 Jahre Treue zur IG BCE

Es sei nicht immer leicht, Gewerkschaftsmitglied zu sein, trotzdem ehren wir heute Mitglieder für bis zu 70 Jahren Treue.

Gewerkschaftssekretärin Gabi Hübner dankte bei der Jubilarehrung des Bezirks Nordostbayern allen Mitgliedern, die durch ihre Treue zur Verbesserung der Lebensumstände  und Arbeitsbedingungen beigetragen haben. 2430 Jahre Treue zur Gewerkschaft seien insgesamt zu ehren, sagte Hübner. Arbeiter und Rentner aus zahlreichen Betrieben des Bezirkes wurden für 25-, 40-, 50-, 60- und sogar 70-jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet.

IGBCE Dagmar Köhler-Meinhardt

Ohne Gewerkschaften gäbe es keinen höheren Lebensstandard und keine Errungenschaften in der Mitbestimmung, Kündigungsschutz, Lohnfortzahlung im Krankheitsfall, Urlaub und zusätzliches Urlaubsgeld und kürzere Wochenarbeitszeit.

Grußworte zu den Jubilaren sprachen, MDL Annette Karl sowie Bürgermeister und Bezirkstagsvizepräsident Lothar Höher. Sie gratulierten den Jubilaren für die Erfolge , die sie als Gewerkschafter gemeinsam erkämpft haben.

Christian Dietl, DGB-Regionsgeschäftsführer Oberpfalz betonte - über den nostalgischen Gehalt einer Jubilarehrung hinaus - den hohen Wert einer Gewerkschaftsmitgliedschaft.
Natürlich unterliege auch die Gewerkschaften den Hochs- und Tiefs der jeweiligen wirtschaftlichen und politischen Lage. Seit einigen Jahren habe sich die Zahl der Mitglieder verbessert.

Einer repräsentativen Umfrage zufolge wolle ein Großteil der Deutschen angemessene Löhne und Gehälter, gute Arbeitbedingungen sowie eine attraktive Absicherung im Alter.

Nach oben